Der BH-Blog

10 BH-Typen

Manchmal sind die verschiedenen Bezeichnungen für BHs sehr verwirrend. Deswegen hier eine Übersicht über die wichtigsten BH-Typen und ihre wichtigsten Eigenschaften.

Welcher BH besonders gut zu dir passt kannst du im Beitrag “10 Wege zu passenden BHs” herausfinden.

10 BH-Typen:

10 BH-Schnitte

10 BH-Arten

1) Fullcup

Ein Fullcup zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er einen sehr großen Teil deiner Brust bedeckt. Die Träger sind oft relativ weit innen angebracht und daher gut für dich geeignet, wenn du schmale oder abfallende Schultern hast, außerdem bietet der bedeckende Schnitt viel Stütze für große, weiche Brüste.

2) Plunge

Das auffälligste Merkmal eines Plunges ist sein niedriger Steg. Das ist super wenn deine Brüste wenig Platz in der Mitte haben, und toll für tiefe Ausschnitte. Allerdings bietet der Plunge nicht ganz so viel Halt, und insbesondere weiche Brüste können schon mal aus dem eigentlichen Körbchen heraus in die Mitte rutschen.

3) Balconette

Ein Balconette hat einen hohen Steg, oben offene Cups und weit außen angebrachte Träger. Die obere Körbchenkante verläuft relativ waagrecht. Dieser Schnitt ist gut wenn du breite Schultern hast, außerdem für breite Ausschnitte und weiche Brüste.

4) Bügelloser BH

Viele Frauen tragen bügellose BHs, weil sie Bügel als unbequem und störend empfinden. BHs mit Bügeln spürst du jedoch kaum, wenn sie richtig angepasst sind, und sie bieten deutlich besseren Halt. Bügellose BHs bieten sich zum Beispiel manchmal während der Schwangerschaft an falls du keine BHs mehr in deiner Größe finden solltest da zu enge Bügel zu Milchstaus führen könnten.

5) Push-Up BH

Push-Up BHs sollen die Brüste anheben und durch eingelegte Polster zusammen schieben, sodass die in den Medien oft zu bestaunende „Spalte“ zwischen den Brüsten entsteht. Schlecht angepasst führen diese BHs jedoch eher zum Gegenteil und drücken die Brüste platt. Push-Ups sind ein bisschen wie hohe Schuhe: Sehen gut aus für einen schönen Abend, aber zu oft getragen verformen sich langsam die Brüste.

6) Multiway

Multiways sind BHs deren Träger du auf unterschiedliche Weise tragen kannst, zum Beispiel über Kreuz, als Racerback, Neckholder, normal oder trägerlos. Das ist sehr praktisch wenn du viele unterschiedlich geschnittene Oberteile besitzt, unter denen man keine BH-Träger sehen soll.

7) Trägerloser BH

Trägerlose BHs haben oft steife Cups und ein enges, oft mit Haftstreifen beschichtetes Unterbrustband damit sie nicht rutschen. Da das Unterbrustband ohnehin den allergrößten Teil des Brustgewichtes stützen sollte, sind die fehlenden Träger prinzipiell auch für größere Brüste kein Problem.

8) Sport-BH

Sport-BHs sind darauf ausgelegt, die Brust bei heftiger Bewegung vor Schäden zu schützen. Es gibt unterschiedliche Belastungsstufen, es ist jedoch grundsätzlich ratsam immer die höchste zu wählen, insbesondere bei großen Brüsten, da diese normalerweise mehr schwingen.

9) Still-BH

Ein Still-BH hat aufklappbare Körbchen, damit du, falls du stillst, nicht jedes Mal den ganzen BH ausziehen musst. Manche Frauen haben während ihrer Stillzeit das Problem, dass die keine BHs in ihrem Größenbereich mehr finden können. In diesem Fall ist es ratsam, einen gut sitzenden normalen BH zu tragen und das Körbchen zum Stillen herunter zu klappen.

10) Prothesen-BH

Für Frauen die zum Beispiel durch eine Brustkrebsbehandlung eine oder beide Brüste verloren haben gibt es spezielle Epithesen-BHs in die Prothesen eingelegt werden können. Diese BHs zeigen etwas tolles, nämlich dass es durchaus möglich ist, sich den Bedürfnissen einzelner Fran anzupassen, wenn die Hersteller nur wollen.

Hast du Fragen oder Anregungen? Welche BH-Arten trägst du gerne? Schreibe einen Kommentar!

 

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

2 Kommentare

  1. Sarah 22. Oktober 2016

    Mir gefällt deine Gestaltung der Website total gut. Besonders süß finde ich dein theme. Zudem ist es sehr übersichtlich. Du gehst super und professionell mit den Fragen um. Es hilft außerdem bei beantworten von alltäglichen Fragen.
    Mach weiter so 🙂 Viel Erfolg weiterhin!

    • Brabara 22. Oktober 2016 — Autor der Seiten

      Hallo Sarah,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Deine Unterstützung ist total wichtig für mich, um mit diesem Projekt weiter zu machen. Das ich weiß dass ich dir ein kleines bisschen weiter helfen konnte motiviert mich jetzt schon total, auch für die kommenden Beiträge Alles zu geben 🙂

Antworten

*

© 2017 braradise.de

Thema von Anders Norén