10 BH-Passformkriterien

Es ist wichtig dass du deinen BH als erstes nach Anleitung anziehst, nur so kannst du eventuelle Passformprobleme später richtig einordnen!

Dann lies dir in Ruhe die Punkte auf dem Plakat durch.

Wenn du erst seit kurzem eine neue Größe trägst, kann der BH anfangs ungewohnt sein. Er darf aber niemals unbequem sein oder dir wehtun! Falls dein BH nicht passt erfährst du im Beitrag “10 Wege zu passenden BHs” wie du das am besten ändern kannst.

10 Dinge an denen du erkennst ob dein BH passt:

Zehn kriterien für den perfekt passenden BH
10 Passformkriterien für den perfekten BH

1) Das Unterbrustband sollte 90% des Brustgewichtes stützen.

Dabei sollte es weder einschneiden noch hochrutschen. Es sollte auch bei Bewegung an Ort und Stelle bleiben und auf dem Rücken keinen Bogen beschreiben.

 

2) Die Körbchen sollten einen glatten Übergang zur Brust bilden.

Und das ohne abzustehen, einzuschneiden oder Falten zu werfen.

 

3) Der Steg, also der Mittelteil zwischen den Körbchen sollte flach am Brustbein anliegen.

Und zwar unabhängig davon wie groß deine Brüste sind oder ob sie eng zusammen liegen. Wenn der Steg nicht anliegt, passt der BH nicht. Punkt.

 

4) Die Bügel sollten auf ganzer Länge genau in der Unterbrustfalte liegen.

Nicht ein paar Zentimeter darunter, nicht daneben, und auf keinen Fall auf der Brust. Auch Bügel die zwischen den Brüsten in der Falte liegen, aber dir zu den Seiten hin “fast auf den Rücken” reichen passen nicht.

 

5) Die Träger sind dafür da, dass die Brust geformt und angehoben wird.

Sie sollten kaum Gewicht tragen! Deswegen sind bei großen Brüsten extra breite Träger auch meistens unnötig.

 

6) Dein BH darf dir niemals weh tun.

Wenn du nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommst und deinen BH noch vor deinen Schuhen ausziehst, stimmt etwas ganz und gar nicht.

 

7) Deine Brüste werden anghoben.

Wenn du auf einem Foto nicht unterscheiden kannst, ob du unter einem Oberteil einen BH getragen hast oder nicht, dann hast du entweder beneidenswertes Bindegewebe, oder (wahrscheinlicher) deine BHs haben null Stützwirkung. Das ist nicht Sinn der Sache.

 

8) Einen gut angepassten BH spürst du kaum.

Auch nicht nach langem Tragen.

 

9) Deine Brüste haben Halt.

Mit einem passenden BH kannst du Treppen hinunter rennen und Trampolin springen, ohne den Drang zu entwickeln deine Brüste festzuhalten.

 

10) Einen gut angepassten BH liebst du.

Er ist gemütlich, hübsch, macht einen tollen Ausschnitt und vermittelt dir Selbstvertrauen. Liebst du deinen BH?

In den Beiträgen “unpassende BHs erkennen an Beispielen 1)” und “unpassende BHs erkennen an Beispielen 2)” erkläre ich noch einmal anhand von Fotos wie man Passformprobleme erkennen kann. Kennst du vielleicht eine andere Frau, deren ihr BH nicht passt, und möchtest ihr helfen? Dann schicke ihr doch den Artikel: “Hallo, dein BH passt dir nicht” .

Den allermeisten Frauen passen ihre BHs nicht. Passt deiner? Oder hast du Fragen? Dann hinterlasse einen Kommentar!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*