Der BH-Blog

10 Lügen über BHs

Mit BHs kennst du dich aus, schließlich ziehst du sie jeden Tag an?

Tatsächlich kursieren Unmengen an Gerüchten und Halbwahrheiten, die es fast unmöglich machen die tatsächlichen Fakten herauszufiltern. Auf diesem Plakat sind die verbreitetsten Irrtümer zusammengefasst.

Zum Beispiel ist “C” nicht zwingend größer als “B”, 75B ist nicht der Durchschnitt und vermessen worden zu sein garantiert keine passenden BHs.

Leider werden diese Irrtümer so oft wiederholt bis niemand mehr ihren Ursprung nachvollziehen kann- entsprechend schwer ist es ihnen auf die Schliche zu kommen.

Alle oben angesprochenen Irrtümer sind daher besser nachvollziehbar, wenn man ihre Hintergründe kennt.

Hier folgen 10 Lügen über BHs:

10 verbreitete Fehlinformationen über BHs

10 Lügen über BHs

 

1) Die Zahl in der BH-Größe ist nicht die Länge des Unterbrustbandes.

Die Unterbrustbänder waren bei Einführung des Größensystems nicht dehnbar, die Größentabellen wurden nie an die heutigen, dehnbaren Materialien angepasst. Daher sind BHs heute weiter als die Größenbezeichnung suggeriert. Ein BH passt meistens besser, wenn man ein Unterbrustband wählt das ein bis zwei Größen kürzer ist als der gemessene Unterbrustumfang.

2) Der Buchstabe ist nicht die Größe der Brust &

3) C ist nicht zwingend größer als B.

Viele Frauen wissen nicht was Kreuzgrößen sind oder wie sie funktionieren. Produktionsbedingt werden für BHs der “benachbarten” Größen 60F, 65E, 70D, 75C usw. die gleichen Körbchen auf unterschiedlich lange Unterbrustbänder genäht. Dies führt dazu dass zum Beispiel ein BH in 60D ein vier Nummern kleineres Körbchen hat als 75D.

4) Statt 75C kann man auch 80B nehmen.

Kreuzgrößen werden manchmal als “Ersatzgrößen” missverstanden, was sie nicht sind. Trotz der gleich großen Körbchen können ein fünf Zentimeter zu langes oder kurzes Unterbrustband die Passform eines BHs bereits ruinieren.

5) Die durchschnitttliche deutsche Frau braucht 75B/80C.

Tragen ja, brauchen nein. Bei Frauen mit gut angepassten BHs verschiebt sich der Durchschnitt dagegen in den Bereich um 70G herum. Die Abstände zwischen den Körbchengrößen werden regelmäßig komplett überschätzt, dabei ist es völlig normal wenn einer Frau zum Beispiel sowohl 60F als auch 60G passt. Das liegt daran dass man in Deutschland kaum BHs in größeren Größen als “E” kaufen kann. Wenn die Frau mit den größten Brüsten, die du kennst behauptet “E” zu tragen (weil sie in Deutschland ohnehin nichts größeres kaufen kann), teilst du im Kopf automatisch alle anderen Frauen in nur fünf (kleinere) Größen ein.

6) Ich trage schon immer BHs in Größe XY.

Niemanden passt nur eine BH-Größe das ganze Leben lang. Bei manchen Frauen sind bereits die Größenschwankungen im Laufe des Zyklus so stark, dass sie BHs in unterschiedlichen Größen brauchen.

7) Ich kenne meine BH-Größe, denn ich wurde vermessen.

Sobald man irgendwas messen kann, ist es Wissenschaft und damit unfehlbar- das Gefühl haben wohl viele. Ein Körper lässt sich jedoch nicht komplett in Zahlen erfassen. Außerdem haben bedauerlicher Weise viele Verkäuferinnen selbst nur wenig Ahnung von der richtigen Anpassung von BHs. Bessere Methoden passende BHs zu finden erfährst du im Beitrag “10 Wege zu passenden BHs” .

Zu Punkt: 8) Die größte Größe ist 100D, die kleinste ist 70A.

soll es natürlich heißen “Die größte Größe ist 100D”, leider habe ich die Originaldatei nicht mehr und kann den Fehler nicht ohne größeren Aufwand beheben. Bitte verzeih mir das. Tatsächlich gibt es über 250 verschiedene BH-Größen, mehr dazu erfährst du im Beitrag: “Welche BH-Größen gibt es? Was ist die größte/kleinste BH-Größe?” .

9) Größen wie 70F haben nur Pornostars.

Das ist vollkommener Blödsinn. Richtig angepast ist 70F eine völlig durchschnittliche Größe. Durch all die Frauen in unpassenden BHs sind unsere Vorstellungen der Größen komplett verzerrt.

10) Meine Brüste sind komisch, mir passt einfach kein BH.

Bei den hunderten BHs die verkauft werden müsste irgendwas doch passen? Nö, denn wenn 90% der Geschäfte nur 12 Größen führen ist das schlicht und ergreifend ein beschissenes Sortiment. Wenn wir anfangen nach wirklich passenden BHs zu fragen, lohnt es sich für die Firmen auch diese zu produzieren!

Wusstest du über manche dieser Lügen Bescheid? Möchtest du etwas hinzufügen? Lass einen Kommentar da!

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

*

© 2017 braradise.de

Thema von Anders Norén