Der BH-Blog

10 Wege zu passenden BHs

Gefühlt ist auf jeder dritten Website eine Anleitung zu finden, wie man seine perfekte BH-Größe bestimmt. Warum trägt dann ein Großteil der Frauen unpassende BHs?

Ganz einfach: Den perfekten BH zu finden ist nicht so einfach wie uns gerne vorgemacht wird. Denn damit ein BH perfekt passt, muss weit mehr stimmen als die Größe. Vergleichbar ist das mit Schuhen. Wir probieren Schuhe vor dem Kauf an, weil allein die richtige Größe niemals garantiert, dass der Schuh gut zu unseren Füßen passt.

Dazu kommt, dass nicht für jede Frau jede Suchmethode gleich gut geeignet ist. Manche Frauen schämen sich zum Beispiel sich vor einer Verkäuferin im unpassenden BH zu zeigen, andere wiederum möchten nicht gerne online bestellen.

Deswegen sind auf diesem Infoplakat die besten Wege zusammengefasst, mit denen du deinen perfekten BH finden kannst.

Gründe warum viele Frauen unpassende BHs tragen findest du im Beitrag “10 Lügen über BHs” . Hast du deinen perfekten BH schon gefunden, und wenn ja wie? Lass einen Kommentar da!

10 Wege zu passenden BHs:

Zehn Arten deinen perfekt passenden BH zu finden

10 Möglichkeiten den perfekten BH zu finden

1) Die Tabelle

Sich ein Maßband zu schnappen und die eigene BH-Größe aus einer Tabelle abzulesen ist die klassische Methode schlechthin. Leider ist sie aber als alleinige Methode vollkommen ungeeignet. Dies hat unterschiedliche Gründe:

  • Messen ist ungenau. Lässt du zwei unterschiedliche Menschen deine Maße nehmen, endest du wahrscheinlich mit vier verschiedenen Ergebnissen. Der Atemzustand, die Haltung, oder die Frage ob zur Messung ein BH getragen wird oder nicht beeinflussen das Messergebnis extrem. Diese Faktoren sind aber oft nicht klar.
  • Tabellen umfassen viele Maße nicht. Häufig fangen die Unterbrustumfänge zum Beispiel erst bei 70cm an, obwohl viele Frauen schmalere Brustkörbe haben.
  • Leider hält sich die Mehrzahl der deutschen Hersteller nicht an die Produktionsnormen. Selbst wenn du deine Größe einmal ausgemessen hast, wir sie dir lange nicht bei jeder Marke passen. Gemeinsam haben zudem fast alle Hersteller, dass sie auf ihren Tabellen die starke Dehnbarkeit moderner Unterbrustbänder und die damit einhergehenden zu kleinen Körbchen ignorieren. Meistens passen BHs besser, wenn man sie mindestens eine Unterbrustbandweite enger und mehrere Körbchengrößen größer als von der Tabelle vorgeschlagen wählt.
  • Die Größen berücksichtigen die Brustform nicht. Zwei Frauen mit identischen Maßen können trotzdem ganz unterschiedliche BH-Formen oder auch Größen brauchen. Ganz abgesehen von der Tatsache, dass der Versuch, mit zwei Umfängen halbwegs halbkugelförmige Körperteile zu beschreiben schon rein rechnerisch ziemlicher Blödsinn ist, ist das Gefühl der BH-Trägerin ohnehin viel bedeutender als irgendwelche Nummern.

2) Beratung im Geschäft

Leider sind Beratungen in Wäschefachgeschäften häufig sehr schlecht. Die Verkäuferinnen sind nur selten darin ausgebildet, BHs richtig anzupassen und fitten häufig mit Maßband und Tabelle. Ein Problem ergibt sich auch daraus, dass die Beratungen in solchen Geschäften oft den Beiklang haben, unanfechtbare Wahrheiten zu sein. Eine Größe, die von einer Verkäuferin ausgemessen wurde, wird so gut wie nie in Frage gestellt, egal wie unbequem der BH ist.

Aus dem Gefühl heraus, dass sogar die “passenden” BHs aus dem Geschäft nicht gut sitzen, kommen manche Frauen zu dem Schluss, ihre Brüste seien komisch. Das kann am Selbstwertgefühl nagen. Während die meisten Beratungen einfach aus Unwissenheit schief gehen, gibt es auch Personen die Profite über das Wohlergehen der Kundinnen stellen, und zum Beispiel wissentlich unpassende BHs empfehlen, weil das Größenangebot im Geschäft einfach nichts Passendes hergibt.

3) Selbst ausmessen nach der “Thin-and-Curvy-Methode”

Diese Methode hat die selben Nachteile wie die gewöhnliche Tabelle, liefert jedoch bessere Ergebnisse. Es handelt sich um einen Versuch, die durch die Produktion entstehenden Abweichungen rechnerisch zu kompensieren. Für die Methode wird der Unterbrustumfang in Zoll gemessen und auf- oder abgerundet direkt als Bandlänge verwendet. Vom Brustumfang (den man besser vorne übergebeugt misst) zieht man den Unterbrustumfang ab. Die Zahl die man erhält, entspricht der Anzahl der Schritte, die man im britischen BH-Alphabet gehen muss, um auf seine Körbchengröße zu kommen. Die Reihenfolge in diesem lautet generell: AA, A, B, C, D, DD, E, F, FF, G, GG, H, HH, J, JJ, K usw. Die Methode kommt von dem englischsprachigen Blog “Thin and Curvy” auf dem es um BHs und Kleidung für Frauen mit großer Oberweite geht.

4) Onlinerechner

Es wimmelt im Internet nur so von BH-Größenrechnern. Ein Großteil davon ist völlig unbrauchbar. Viele Rechner lesen einfach nur Tabellenwerte ab, was dazu führt dass den Nutzern zwar vorgespielt wird, sie würden ein individuelles Ergebnis bekommen, tatsächlich ist es jedoch nur eine Nummer aus einer Tabelle. Es gibt auch ein paar Rechner die relativ gute Ergebnisse liefern, die man zumindest als Ausgangspunkt für die weitere Suche gut benutzen kann. Empfehlenswert sind die Rechner “A Sophisticated Pair” und “Sizemapp” .

5) Beratung im Busenfreundinnen-Forum

Dies ist eine der sichersten Methoden um an wirklich passende BHs zu kommen, weil im Unterschied zu Tabellen und Rechnern die Beratung individuell erfolgt und auch die Brustform berücksichtigt. Es handelt sich um ein Internet-Forum, in dem man ein Profil zur Beratung anlegen kann. Das komplette Forum und die Beratung sind kostenlos. Zuerst bekommt man Hinweise zu Texten, die einem die Theorie der BH-Größenfindung wunderbar erklären, zudem Zugriff auf Größenempfehlungen die andere Nutzer bereits bekommen haben. Im zweiten Schritt beschreibt man den Sitz seiner aktuellen BHs und hat letztendlich die Möglichkeit, den Sitz von BHs anhand von Fotos von Expertinnen beurteilen zu lassen. Das Forum ist nur für Frauen gedacht und ist frei von Körpernormativität. Toll ist auch, dass es eine Anlaufstelle für prinzipiell jede Frau ist- alles, was man braucht, ist Internet-Zugriff.

6) Bratabase

Bratabase ist ein komplett englischsprachiges Forum, das ebenfalls eine kostenlose Beratung anbietet. Da der Schwerpunkt des Forums auf der Dokumentation und der Datensammlung von BHs liegt, spielt die Größenberatung eine eher untergeordnete Rolle. Sie erfolgt anhand von öffentlich einsehbaren Fotos, unter denen jeder den Sitz der BHs kommentieren kann. Für englischsprachige Frauen ist Bratabase eine interessante Alternative, ebenso für alle die Informationen zu einem bestimmten BH oder einer bestimmten Marke suchen.

7) Skype-Fitting

Wird inzwischen von mehreren Wäschefirmen angeboten. Es unterliegt prinzipiell den gleichen Risiken wie die Beratung in Geschäften, kann aber eine gute Alternative für Frauen sein, die keinen Offline-Brafitter in ihrer Nähe haben.

8) Offline-Brafitting

Dies ist prinzipiell die beste Möglichkeit. Es handelt sich um eine Beratung durch eine Brafitterin, also einer Frau, die im richtigen Anpassen von BHs ausgebildet ist. Solche Beratungen kann man in manchen Geschäften oder auch von Privatpersonen bekommen. Auf den ersten Blick erscheint es schwer, ein Brafitting von deiner (schlechten) Beratung im Geschäft zu unterscheiden. Ein richtiges Brafitting zeichnet sich jedoch aus durch die Möglichkeit viele in unseren Breitengraden “exotische” Größen und Formen anzuprobieren und eine geduldige und einfühlsame Fitterin die auf deine Meinung Rücksicht nimmt und Ahnung hat von dem was sie tut. Außerdem geht es bei einem Fitting darum, dass du deinen perfekten BH findest- du darfst auf keinen Fall dazu gedrängt werden irgendwas zu kaufen.

9) Sitz des aktuellen BHs prüfen

Auch unpassende BHs können nützlich sein- man kann durch den schlechten Sitz darauf schließen, was anders sein müsste, damit sie besser passten. Hilfe dazu findest du zum Beispiel im Test: “Passt der BH?” und dem Beitrag: “10 Dinge an denen du erkennst, dass dein BH passt” .

10) Probieren, probieren, probieren.

Bei keiner einzigen Methode kommst du darum herum, BHs anzuprobieren. Das ist absolut unverzichtbar. Am besten ist es wenn du viele Größen und Modelle direkt vergleichen kannst. Diese Möglichkeit hast du einerseits während Brafittings, andererseits wenn du große Online-Bestellungen aufgibst. Hierbei hast du die Möglichkeit alles in Ruhe zu Hause anzuprobieren, und alles was nicht passt zurück zu schicken. Natürlich sind solche großen Bestellungen nicht ganz billig. Abhilfe schafft zum Beispiel ein neues Konzept von SugarShape- das Start-up bietet die sogenannte “VIB-Box” an, die man zum Anprobieren der BHs kostenlos anfordern kann. Leider funktioniert diese schöne Methode auch nur für Frauen, die in den angebotenen Größenbereich fallen.

Hier gibt es noch eine Liste mit guten Bezugsquellen für BHs in allen Größenbereichen.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

*

© 2017 braradise.de

Thema von Anders Norén