Der BH-Blog

Der beste BH-Größenrechner (englisch)

Letzte Woche habe ich die BH-Größenrechner getestet, die bei einer Google-Suche nach dem Begriff “BH-Größenrechner” auf der ersten Seite angezeigt wurden. Leider hat keines der Ergebnisse wirklich überzeugt, deshalb folgt diese Woche der Test mit englischsprachigen Rechnern. Als Suchbegriff habe ich “bra size calculator” verwendet.

Meine Maße:

Unterbrustumfang: 24.4 inches (62cm)

Brustumfang: 33.5 inches (85cm)

BH-Größe: 26FF/55i (Warum so eine komische Größe? Lies hier mehr.)

1.Calculator.net

Die Ergebnisse: 28G in US-Größen oder 28i in UK-Größen oder 60F in EU-Größen. In einem kurzen Erklärtext über unpassende BHs (guter Ansatz!) wird behauptet, das häufigste Passformproblem seien zu enge Unterbrustbänder in Komibination mit zu großen Körbchen. Meines Wissens nach ist es jedoch genau umgekehrt. Die Umrechnung von UK- in EU-Größen ist sehr eigenartig. Normalerweise hat die britische Größe einen kleineren Buchstaben als das europäische Äquivalent. 28G ist mir zu groß, 60F zu klein. Umgekehrt wäre es es etwas passender.

2. Triumph

“Enter Underband size here” als Aufforderung zur Eingabe des Unterbrustumfangs klingt irreführend. Die “underband size” wollen wir ja noch herausfinden, eingeben daher eigentlich “frame size” oder “underbust circumference”. Ich gebe meine 62cm ein und bekomme angezeigt: “Please enter a valid underband size” (zu deutsch: Bitte gib eine gültige Unterbrustweite an). Der kleinstmögliche Wert ist 26 inches, was 66cm entspricht. Gebe ich also ein, obwohl es schon ein größerer Unterschied zu meinem wirklichen Umfang ist. Bis jetzt bin ich skeptisch.

Als nächstes soll die Körbchengröße die getragen wird ausgewählt werden. Warum aber nach den Inches nun europäische Buchstaben, keine britischen Doppelbuchstaben?! Ich gebe “H” ein. Das entspräche der Kreuzgröße von 55i, nämlich 60H. Als nächstes soll ich auswählen wie mein gegenwärtiges Band sitzt. Ich wähle zu lose, wie das bei einem 60er Band, von dem wir ja seit den 66cm Unterbrustumfang ausgehen, wäre. wird die Brust auf halbe Höhe zwischen Schulter und Ellbogen gehoben? Ich gebe ja an. Bei “wie sitzt das Band unter den Armen?” gebe ich “unbequem, rutscht hoch” an. bei Bügeln wähle ich die “richtige” Option. Steg liegt an. Träger graben ein.

Endlich ein Ergebnis: 30G als “sister size up”, also obere Kreuzgröße zu meiner eigentlichen (nicht angezeigten) Größe. Recht weit daneben. Und jetzt? Eine Empfehlung zum Fitting vorbei zu kommen. Schön! Das ist eine gute Lösung für den Fall einer im Rechner nicht vorhandenen Größe.

3. boobydoo

“Sorry, you’re band measurement is out of range”. Bei 26 inches (66 cm) die Empfehlung 28FF. Gar nicht schlecht, aber auch nicht berauschend.

4. Linda’s Bra Size Calculator

28H/HH. Da würden meine beiden Brüste wohl in ein einziges Körbchen passen.

5. Mark&Spencer

“Sorry those measurements fall out of the range of our standard bra sizes.” Gut, dass sie zugeben dass ihr Sortiment Mist ist, nicht die Schuld auf meinen Brustkorb schieben. Das Ergebnis ist mit 28F ziemlich gut. Eng ausfallende BHs dieser Größe könnten mir sogar passen. Allerdings verwirren die Eingabeoptionen zu Anfang des Rechners doch etwas. Wieso soll ich erst zweimal eine Bandweite auswählen, dann eine Körbchengröße und dann Passformprobleme? Vermutlich ist die Körbchengröße des gegenwärtigen BHs gemeint. Anhand dessen Größe und Passform wird wahrscheinlich die tatsächliche Größe abgeleitet. Dies ist allerdings nicht ganz klar ersichtlich.

6. A Sophisticated Pair

“24GG. Due to the scarcity of this size, consider trying a UK 28FF/US 28H.” (Zu deutsch: 24GG. AUf Grund der Seltenheit dieser Größe, erwäge BHs in der UK-Größe 28FF/ US-Größe 28H zu probieren.) Wenn ich statt Inches Zentimeter eingebe, erscheint: “24G. Due to the scarcity of this size, consider trying a UK 28F/US 28G.” Also eine halbe Größe kleiner, die tatsächlich zielmich genau meiner Größe entspricht. Ein 24er (50er!) Band wäre mir aber wohl zu eng, deshalb empfehle ich bei diesem Rechner bei der Frage nach der bevorzugten Bandweite die Option: “Looser but still supportive” auszuwählen. Außerdem lohnt es sich der größeren Genauigkeit halber, die Werte in Zentimetern anzugeben. Wenn man das weiß, ein super Rechner.

7. Victoria’s Secret

Es gibt keinen Rechner, sondern ein BH-Quiz. Als erstes Größe auswählen, die geht aber erst bei 30 los. Also wähle ich “Größe unbekannt” und gebe meine Maße ein. Es erscheint die Fehlermeldung ich solle doch bitte einen UBB Wert zwischen 30 und 40 eingeben. Ach so, Inches. Bei einem deutschen Text, ohne Einheitenangaben, war ich trotz des englischen Suchbegriffes irgendwie von Zentimetern ausgegangen… Es geht wirklich erst ab 30 Inches Unterbrustweite los. Aber die Kombi 30 und 33.5 nimmt der Rechner auch nicht. Damit läge ich wohl unter der kleinsten verfügbaren Körbchengröße. Ich soll ihr nächstes Store zum Fitting besuchen. Mache ich mit Sicherheit nicht, ich war schon einmal dort und mir wurde 32DDD empfohlen. Lächerlich.

8. Berlei

Der Regler zum Unterbrustumfang geht ab 63cm los. Mit dieser Einstellung bekomme ich 30D/65D. Wie bitte? Wo haben die denn DIESEN Wert ausgebuddelt?

9. Soma

Ein Drop down Menü. 26.5 Inches Unterbrustumfnag und 34 Inches Brustumfang (Für den Brustumfang gab es nur ganze Werte) ergibt 32D. Oh man. Und ich dachte wir hätten den Tiefpunkt bei Berlei erreicht.

Fazit:

Auch hier gab es wieder viel gequirlte Scheiße, allerdings tendenziell etwas bessere Ergebnisse als bei deutschsprachigen Rechnern. Mein klarer Gewinner ist der Rechner von “A Sophisticated pair”. Einen unrühmlichen Sondervermerk bekommt von mir Victoria’s Secret, weil ich den Laden nicht mag und der erbärmliche Rechner ein Sahnehäubchen auf dieser Meinung ist.

 

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

1 Kommentar

  1. Strawberry cheesecake 14. November 2017

    Links wären cool, aber auch so eine schöne detailierte Analyse. Denke mal die mit komischen Werten sind von irgendwem gesponsort und zeigen nur an, was besagte Läden im Sortiment haben.
    Aber cool, das es auch funktionierende Rechner gibt.

Antworten

*

© 2017 braradise.de

Thema von Anders Norén