Der BH-Blog

Mein BH ist an den Seiten leer aber schneidet oben ein. Ist er zu klein oder zu groß?

Manchmal machen BHs wirklich seltsame Dinge um uns zu verwirren.

In Artikeln über Passformprobleme kann man nachlesen, dass leere Stellen an der Seite des BHs auf zu große Körbchen hindeuten. Einschneidende Körbchenränder sind dagegen Anzeichen für zu kleine BHs. Wie kann es da sein, dass manchmal beide Probleme zusammen auftreten?

Zu allererst müssen wir uns klar machen, dass es bei der richtigen Passform von BHs nicht nur um die reine Größe geht. BHs fallen sehr unterschiedlich aus, und nicht jeder Schnitt passt zu jeder Brust.
Um die Sache etwas zu vereinfachen, kann man Folgendes sagen:

Zwei BHs der gleichen Größe können eher breit und flach oder eher schmal und tief geschnitten sein. Die Körbchen haben dann das gleiche Volumen. Es verteilt sich nur einfach anders.
Was passiert jetzt wenn du den falschen Schnitt, und damit auch die falsche Bügelform wählst? Es gibt zwei Möglichkeiten.

1) Du wählst zu schmale Bügel für deine Brust.

Deine Körbchen werden Falten werfen und im Bereich der Brustwarze leer bleiben. Das liegt dann jedoch nicht an zu großen Körbchen, sondern daran dass deine armen Brüste durch die zu schmalen Bügel gar keine Chance haben in die Körbchen hinein zu kommen.

Außerdem drücken die Bügel oft sehr unangenehm auf das Brustgewebe. Wegen dieses unangenehmen Druckes wählen viele Frauen dann deutlich weitere Unterbrustbänder. Außerdem missverstehen sie die leeren Stellen im Körbchen als einen zu großen BH und wählen eine kleinere Größe.

Sie enden mit einem BH mit zu kleinem Körbchen und zu weitem Unterbrustband der nichts stützt und furchtbar unbequem ist. Tatsächlich ist genau dieser Fall das häufigste Passform-Problem.

2) Du wählst zu breite Bügel für deine Brust.

Das kommt häufig vor wenn eine Frau einen schmalen Brustkorb und verhältnismäßig große Brüste hat. Die Bügel enden dann nicht zusammen mit der Brust, sondern reichen viel weiter um den Brustkorb herum. An den Seiten sind sie dann gar nicht mehr mit Brust gefüllt, sondern liegen flach am Körper an wie eine Art künstliche Verlängerung des Unterbrustbandes.

In Folge dessen wählen manche Frauen mit diesem Passformproblem zu kurze Unterbrustbänder. Da die Seiten der Körbchen nun jedoch keinen Platz mehr bieten, quillt die Brust oben über den Rand der Cups.

Es gibt noch eine Möglichkeit wie das Phänomen „leere Seiten- überquellende Brust“ zu Stande kommen kann.

Das ist der Fall wenn deutlich zu große Körbchen getragen werden in Kombination mit einem Unterbrustband das so eng ist, dass der BH nach unten in Richtung Taille wandert. Die Bügel der zu großen Körbchen reichen dann bis fast auf den Rücken, flach gezogen vom zu engen Band während der BH langsam von der Brust herunterrutscht bis sie überquillt.

Beide Ursachen kann man unterscheiden in dem man sich ansieht, wie die Bügel in der Unterbrustfalte liegen. Liegen die Bügel unter der Brust genau in der Falte ist die Größe wahrscheinlich okay, aber die Bügel zu breit. Liegen die Bügel jedoch nicht in der Falte, sondern ein ganzes Stück tiefer auf dem Brustkorb, dann sind wahrscheinlich die Körbchen zu groß und das Unterbrustband zu eng.

Fotos des beschriebenen Passformproblems gibt es unter anderen in den Beiträgen “unpassende BHs erkennen an Beispielen 1)” und “unpassende BHs erkennen an Beispielen 2)“.

Mehr über Bügelformen erfährst du im Beitrag „Bügelformen erklärt“ .
Konnte ich dir in diesem Beitrag weiter helfen? Dann lass einen Kommentar da und empfehle Braradise weiter! Danke für deine Unterstützung!

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

*

© 2018 braradise.de

Thema von Anders Norén