Die Brüste einer Frau zeigen nach außen.

Wenn du deine Brüste in die Hand nimmst und bewegst, wirst du feststellen dass sie auf deinem Brustkorb nicht einbetoniert sind, sondern sehr beweglich angewachsen.
Deswegen ist es auch völlig normal, wenn sie der Schwerkraft folgen.
In der Werbung sieht man oft liegende Frauen, deren Brüste „stehen“. Dazu kommt es wenn die Frauen BHs tragen, nachträglich mit Photoshop nachgeholfen wurde oder die Damen Brust-OPs hatten.

Im Liegen fallen so gut wie jeder Frau ihre Brüste auf die Seite.

Bei vielen Frauen zeigen die Brüste jedoch auch im Stehen nach außen. Was hat es damit auf sich?

Im Wachstum kommt es oft vor dass die äußeren Teile der Brust zuerst Volumen zulegen. Der innere Teil folgt dann erst später. In dem Zeitraum dazwischen ist diese Brustform relativ gewöhnlich.
Manche Frauen behalten die nach außen zeigenden Brüste auch, nachdem ihre Brüste ausgewachsen sind. Begünstigt wird diese Brustform zudem manchmal durch unpassende BHs, die das Brustgewebe in Richtung der Achseln drängen. Wird die Brust nicht durch das häufige Tragen eines unpassenden BHs verformt, und das Nach-Außen-Zeigen ist einfach ihre natürliche Form, besteht überhaupt kein Grund zur Sorge.

Wenn dir deine nach außen zeigenden Brüste nicht gefallen, gibt es dagegen ein wirksames Mittel: den richtigen BH.
Ein wirklich gut sitzendes Modell wird das Brustgewebe unter deinen Armen „einsammeln“ und ganz ohne Push-Up, nur durch den geschickten Schnitt, nach vorne und zusammen schieben. Empfehlenswert hierzu sind die Artikel: „10 Wege zu passenden BHs“, „10 wichtige Schritte- den BH richtig anziehen“ und „Bügelformen erklärt“ .

Beim Anpassen von BHs an nach außen zeigenden Brüsten spielt übrigens die Stegbreite eine besondere Rolle.

Der Steg ist der Teil vorne am Brustbein der die Körbchen verbindet. Dass die Brüste zum Brustbein hin oft sehr flach auslaufen wird manchmal als großer Abstand zwischen den Brüsten missverstanden. Deswegen wird fälschlicherweise ein BH mit sehr breitem Steg gewählt. Das eine hat jedoch mit dem anderen nichts zu tun.

Wie breit dein idealer Steg sein sollte, findest du am besten heraus in dem du dich ohne BH vorne über beugst und dir den Spalt zwischen den Brüsten in dieser Position anschaust. Ist er sehr breit, brauchst du einen breiten Steg, ist er sehr schmal, einen schmalen Steg. Als Faustregel kannst du dir merken das britische BHs eher breite Stege haben, und polnische eher schmale.
Wieso ich ausgerechnet diese beiden Nationen nenne, werde ich in einem späteren Beitrag erklären.

Wenn ich dir mit diesem Beitrag helfen konnte, würde ich mich wahnsinnig über einen Kommentar oder eine Weiterempfehlung freuen!

2 Thoughts to “Meine Brüste fallen zur Seite. Ist das normal?”

  1. Meine zeigen von Natur aus nach außen. Ich denke, das liegt auch mit der Größe des Brustkorbs zusammen. Wenn man kleine Brüste auf einem großen Brustkorb sitzen die vermutlich etwas mehr außen, und bei ähnlicherem Brustkorb zu Brust- Verhältnis eher nach vorne.

    1. Ich denke da hast du in den meisten Fällen Recht. Bei meinem sehr kleinen Brustkorb habe ich auf jeden Fall kaum Abstand zwischen den Brüsten. Wo auch, passt ja nirgendwo hin 🙂 Ich fände es spannend zu wissen ob noch andere diese Beobachtung gemacht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*