Der BH-Blog

Rote Abdrücke durch den BH

Wenn man durch das Tragen eines BHs rote Abdrücke auf der Haut bekommt, ist er dann zu eng?

Ich möchte dir zu dieser Frage folgende Bilder zeigen, die nach einem ganz normalen Tag im BH von meiner Haut aufgenommen habe.

 

 

Wie ich schon in vielen Beiträgen zuvor erwähnt habe, muss insbesondere das Unterbrustband unbedingt fest sitzen, damit ein BH seinen Zweck erfüllen kann. Abdrücke wie die oben gezeigten sind daher völlig unbedenklich. Sie verschwinden normalerweise nach einigen Minuten von selbst wieder.

 

 

Wie du hier sehen kannst, bekomme ich zum Beispiel Abdrücke wie oben auch von meinen Sockenbündchen. Trotzdem würde ich nie auf die Idee kommen, meine Socken seien deswegen ungesund eng.

Hier sind Fotos eines anderen Tages. Ich tendiere zu stärkeren Abdrücken, wenn es sehr warm draußen ist. Vermutlich spielt die Durchblutung der Haut eine Rolle. Außerdem habe ich vor diesen Fotos meinen anderen BH getragen.

 

 

Vielleicht kannst du erkennen, dass auf auf disem Bild ein Bereich des Unterbrustbandes besonders rot ist. Diese Druckstelle ist die Einzige, die ich als problemetisch einstufe. Der Grund ist sehr einfach: Diese Stelle tat (als einzige) am Ende des Tages weh.

Auf dem Bild weiter unten erkennt man auch die Ursache. Auf dem Abdruck lässt sich gut ausmachen dass das Unterbrustband des BHs während des Tages nicht waagerecht am Rücken saß, sondern einen Bogen nach oben beschrieb. Die Druckstelle wurde also nicht von einem zu engen Unterbrustband verursacht, sondern genau vom Gegenteil.

Durch das zu weite Band hatte das Unterbrustband nicht genug Halt und konnte verrutschen. Die falsche Position und eventuell das Scheuern des lockeren BHs hat die Reizung verursacht.

 

 

Ein zu weites Unterbrustband ist eines der häufigsten BH-Passformprobleme. Häufig fällt es nicht auf, weil gleichzeitig zu kleine Körbchen gewählt werden. Die Körbchen umschließen dann nur einen Teil der Brust, sodass das Unterbrustband einen Teil der Brust mit verpacken muss. Deshalb wirkt es passend oder sogar zu eng.

Wenn man den BH jedoch mit den Körbchen auf dem Rücken zu macht, kann man gut überprüfen ob die Bandlänge stimmt. So falsch herum angezogen sollte das Band nämlich immer noch stramm sitzen und bei Bewegung halten. Es ist dafür zuständig, das Brustgewicht von untern zu stützen. Die Träger sind eher für die Form der Brust da.

Wenn das Band sich auf diese Weise als passend oder sogar zu weit herausgestellt hat, richtig herum angezogen aber zu eng wirkt, dann sind deine Körbchen zu klein! Versuche in diesem Fall zuerst deine optimale Bandlänge herauszufinden, am besten wieder falsch herum. Erst wenn du diese kennst, solltest du dich mit den Körbchen beschäftigen. Falls sich herausstellt, dass alle im Handel erhälttlichen Unterbrustbänder dir zu weit sind, lies hier weiter.

Teste dich so lange weiter hoch, bis dir die Körbchen definitiv zu groß werden. Die Buchstaben können dabei, insbesondere bei kurzen Unterbrustbädern, schnell sehr hoch werden. Das ist völlig normal! Viele Frauen hören aus Scheu vor den großen Bezeichnungen zu schnell auf, größere Körbchen anzuprobieren. Mehr über dieses Phänomen erfährst du im Beitrag “Buchstabenphobie” .

Wenn du mehr über Möglichkeiten erfahren willst, passende BHs zu bekommen, lies hier weiter. Ich hoffe ich konnte deine Frage beantworten. Wende dich bei Fragen oder Anmerkungen immer gerne in den Kommentaren an mich! Ich helfe gerne weiter. Danke fürs Lesen und eine wunderschöne Woche!

 

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

*

© 2017 braradise.de

Thema von Anders Norén