Der BH-Blog

Unpassende BHs erkennen

Was haben alle diese BHs gemeinsam? Sie alle haben Stege, die nicht zwischen den Brüsten der Modes liegen, sondern darauf. Für die gesamte Stabilität eines BHs ist es aber leider total wichtig, dass der Steg flach am Brustkorb anliegt. Um sich die Wichtigkeit des Steges besser vorstellen zu können, hier ein kleines Gedankenexperiment.

Stell dir vor, du möchtest mit einem Geschenkband zwei Ballons an einem Päckschen befestigen. Einen BH ohne anliegenden Steg anzuziehen, wäre in etwa so, wie die Schleife einfach mit um die Ballons zu wickeln. Das Band würde die Ballons zusammen quetschen, sie würden höchstwahrscheinlich hinaus flutschen und das ganze sähe dämlich aus. Deshalb würde auch fast jeder Mensch das Band erst um das Geschenk binden und die Ballons dann anknoten. Das ist eigentlich sehr logisch.

Mit Brüsten und BHs verhält es sich sehr ähnlich. Liegt der Steg nicht an, ist der einzige stabile Kontaktpunkt des Unterbrustbandes zum Körper der Rücken. Dort sitzt das Band fest. Wenn der BH auf der Vorderseite des Körpers nur mit den Brüsten Kontakt hat, ist er dort sehr instabil. Bei jeder Bewegung bewegen sich die Brüste ja mit- und so auch der in diesem Falle sehr nutzlose BH. Stell dir vor, wie bei jedem Schritt die Brüste wackeln. Und wie der BH mit auf und ab hüpft.

Bei einem richtig angepassten BH sitzt das ganze Unterbrustband stramm einmal um den Brustkorb herum. Es würde auch ohne Körbchen und Bügel halten, wie eine Art Unterbrust-Gürtel. Die Körbchen entsprechen in unserem Beispiel oben eher den Knoten, mit denen die Ballons am Band besfestigt werden. Sie sind wichtig, ihre Stabilität beruht jedoch darauf, dass das Band auf einer stabilen Grundlage sitzt. Ein Bh funktioniert wie ein Regalbrett, er stützt von unten.

Die Bilder Stammen aus dem Onlineshop von Lascana und Otto.de vom 09.10.2017 und wurden von mir zugeschnitten. Sie zeigen wie häufig uns Bilder von unpassenden BHs kommentarlos angeboten werden, sodass wir uns daran gewöhnen und die Fähigkeit verlieren, die Passform unserer eigenen BHs zu beurteilen.

Was kannst du jetzt also tun, falls du feststellst, dass deine BHs sitzen wie auf den oberen Bildern? Kauf größere Körbchen. Scheiß auf den Buchstaben. Den meisten dieser Models sind schlicht und ergreifend die Körbchen zu klein, genau wie dieser Dame:

 

 

…Bei der sich das Ganze auf Grund des Schnittes aber nicht am Steg, sondern an überquellendem Gewebe in Achselnähe zeigt. Übrigens gibt es online auch haufenweise Bilder, auf denen man zu weite Unterbrustbänder in freier Wildbahn bewundern kann. Im ersten Moment wirkt es zwar so als würden die BHs vorne genau so hoch sitzen wie hinten.

Jedoch haben die Models auf den Bildern allesamt geneigte Oberkörper, um genau das vorzutäuschen. Stellt man sich vor, die Damen würden sich mit wirklich geradem Oberkörper hinstellen und man könnte sie von der Seite betrachten, würden bei allen die Unterbrustbänder quasi im Nacken hängen. Besonders deutlich wird dies meiner Meinung nach im letzten Bild.

 

 

Weder Otto noch Lascana tun hier vorsätzlich etwas Böses, auch hat dieser Beitrag nichts mit der Qualität ihrer Produkte zu tun. Ich würde mir jedoch wünschen, dass bei Produktfotos für BHs mehr auf gute Passform geachtet wird. Wie sollen wir es sonst lernen?

Unpassender BHs in den Medien gibt es noch an ganz anderen Stellen. Lies hier über Stars in unpassenden BHs oder schlecht gefittete Victoria’s Secret- Models. Hilfe beim Finden der richtigen BH-Größe gibt es hier.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

1 Kommentar

  1. Strawberry cheesecake 14. November 2017

    gibt es einen Zusammenhang zwischen diesen schlecht sitzenden Bh’s und einem Push-up- Effekt? Könnte mir vorstellen, das die das machen, damit die Brüste eben gepushter aussehen, und man denkt der Bh würde ein gutes Dekollete verleihen?
    Du meintest man kriegt ein Natürlicheres mit nem anderen BH, aber vielleicht ist dieses hier unnatürlicher und damit werbetauglicher?

Antworten

*

© 2017 braradise.de

Thema von Anders Norén