Der BH-Blog

Welche BH-Größen gibt es? Was ist die größte/kleinste BH-Größe?

In den meisten deutschen Geschäften findet man BHs mit Bandlängen zwischen 75 und 90 und Körbchen zwischen A und D.

Das ist jedoch nur ein Bruchteil der verfügbaren Größen.

Tatsächlich gehen die Unterbrustbandlängen bei 50 los (kann man als 24er- Bänder zum Beispiel bei Bosom Galore kaufen) und reichen mindestens bis 135 hoch (bekommt man als 56er Band zum Beispiel bei Ewa Michalak).

Die kleinsten Körbchen kann man bei dainty lady bekommen, dort gibt es BHs in 28(60)AAAA. Das sind fünf Größen kleiner als eine 70A!

Das größte Körbchen ist wohl die 46(105)K von Jeunique. Das K ist der 15. Buchstabe im britischen BH-Alphabet. Es ist jedoch größer als das deutsche O wäre, da im britischen System ein Zoll statt zwei Zentimetern zwischen den einzelnen Größen liegt.

Es gibt noch eine ganze Menge BHs, die mit höheren Buchstaben bezeichnet sind, weil die Firmen andere Größensysteme verwenden, weil es sich um Maßanfertigungen handelt oder weil der BH ein kürzeres Unterbrustband hat. Wenn zwei BHs gleich große Körbchen, aber unterschiedlich lange Unterbrustbänder haben, hat der BH mit dem kürzeren Band auf Grund der Kreuzgrößen immer den höheren Buchstaben. Es gibt zum Beispiel 38(85)MM-BHs von Ewa Michalak. Diese sind aber vom Körbchenvolumen her kleiner als die 46(105)K-Körbchen von Jeunique.

Leider sind alle diese Marken britisch oder polnisch, man kann sie in Deutschland zwar bestellen aber nur in sehr wenigen Läden anprobieren. Wie du BHs findest die dir wirklich passen erfährst du im Beitrag “10 Wege zu passenden BHs” .

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

*

© 2017 braradise.de

Thema von Anders Norén